Die wichtigsten Daten aus der Geschichte der Vereinigung

05.12.1950    Gründung der „Vereinigung der Freunde Grünwalds“.
Die Gründungsmitglieder setzen sich zunächst die „Hebung und Förderung der Wirtschaft und des Fremdenverkehrs“ in Grünwald zum Ziel.
20.12.1950   Offizielle Gründungsversammlung
Die Gründungsurkunde unterzeichneten als Gründungsmitglieder:
Alfons Weber, Engelbert Fischer, Hermann Sailer, Max Riedel, Hermann Vogt, Josef Zach, Georg Strobl, Nikolaus Schwarz, Helene Zissel, Bürgermeister Martin Kneidl, Max Ernst, Thomas Haustein, H. Hering, Georg Portenlänger, Dr. Günther Reinecke, Meinrad Krug, Xaver Portenlänger, Helene Elisabeth Brachat, Edwin Brachat, Otto Schönach, Emil Schanilez, Ernst Mosich, Eugen Wildmann, Anton Berchtold, Centa Fischer
1950-1952   1. Vorsitzender Engelbert Fischer
13.06.1951   1. ordentliche Mitgliederversammlung der Vereinigung
1952-1954   1. Vorsitzender Ferndinand Josef Eberle
1954-1970   1. Vorsitzender Max Ernst
1970-1990   1. Vorsitzender Hans Waldhauser
1972-1974   Rettung der Burg Grünwald 
Der Vorsitzende Hans Waldhauser verhindert erfolgreich die Umwandlung der Burg in Eigentumswohnungen und erhält sie als Museum für die Bevölkerung
1973   Gründung der Grünwalder Jugendkapelle durch Hans Waldhauser, das erste Konzert gibt die Jugendkapelle bereits am 3. Januar 1974
1979   1. Burgfest
Hans Waldhauser begründet die Tradition des alljährlich im Sommer stattfindenden Festes im Innenhof der Grünwalder Burg als beliebten Treffpunkt für die Grünwalder Bevölkerung
1989   Wiedergründung der Sängerrunde, die bereits von 1927 bis 1962 einmal bestanden hatte
1990-1996   1. Vorsitzender Dieter Rückborn
1996-2016   1. Vorsitzende Monika Roitner
seit 2016   1. Vorsitzender Thomas Lindbüchl